6 Tricks in Poker Cheating verwendet

Kartenspiel-Betrüger hielten Asse in der Vergangenheit im Ärmel und schoben sie gekonnt auf den Tisch, um ihren Sieg zu sichern. Schließlich entwickelte sich Betrug im Poker zu würdevollen Möglichkeiten der Genehmigung mit Profis, die zusammenkommen, um sicherzustellen, dass die neuen Spieler keinen legitimen Schuss bekommen, um zu gewinnen. Darüber hinaus hat Online-Poker heute „Superuser“-Konten produziert, die Ihre Karten, „Bot“-Programme, die perfekt funktionieren, und andere technologische Methoden des Betrugs beobachten können. Hier sind sechs Möglichkeiten des Betrugs beim Poker.

Em

Wenn sorgfältig und heimlich, kann ein Spieler subtil markieren die Rückseite bestimmter Karten während der ersten Quetschung. In einem Texanischen Holdem-Spiel wären Asse und Gesichtskarten (Queens, Jacks und Kings) die Schlüsselkarten, während an einem Lowball-Spieltisch 2s, 3s und 4s die wichtigsten Karten zum Markieren wären.

Sobald die Schlüsselkarten markiert sind, würde der Betrüger immer hoffen, dass keiner seiner Rivalen oder der Dealer den Fehler kennen. Ihre nächste Aufgabe ist es, alle Karten sorgfältig zu beobachten, da sie um den Tisch ausgeteilt und von ihren Gegnern genommen werden.

Während ein einfacher Kratzer mit dem Fingernagel für die meisten Poker-Betrüger ausreichend ist, entscheiden sich die meisten dafür, einen Hightech-Pfad zu gehen, während sie Karten markieren. Sogar Spieler können ein markiertes Kartenspiel kaufen.

Em

Soft Playing ist eine der am häufigsten vorkommenden Formen von Poker-Betrug.

Es ist eine Form der Absprache, bei der ein Spieler nicht wettet oder in einer Hand erhöht, wenn die Umstände dies verdienen würden, im Grunde, um geld- oder Chips von einem Freund zu vermeiden. Indem er die Hand auf eine andere Art und Weise spielt, d.h. auf eine „weiche“ Weise, kann der Spieler die Chips eines Freundes überspringen, aber auf Kosten der Integrität des Spiels für andere.

Im Poker werden die engsten Familienmitglieder oder besten Freunde erwartet, um ein faires Spiel die ganze Zeit zu spielen, was bedeutet, dass kein Soft-Playing oder gehen einfach mit bestimmten Gegnern, die Sie gerne gewinnen sehen.

Ob Soft-Playing streng eine Form des Betrugs ist, ist fraglich; Aus Der Von Foxen und Bicknell gesehen hat die Strategie jedoch ihre Vor- und Nachteile, denn obwohl das Duo sie nutzte und einen großen Teil des Preispools eroberte, wurde ihr Ruf stark beschädigt.

Em

Entlang der Linien von Soft-Playing oder Kollusionsbetrug wurden mehrere Turnierspieler „Dumping“-Chips gesichtet, um ihren Partnern zu helfen, am Ende einen garantierten Sieg zu haben.

Diese Spieler könnten eine riesige Re-Raise für die meisten ihrer Chips machen, einfach zu falten, wenn ihre Partner all-in gehen oder einfach nur mit einer schrecklichen Hand schubsen und hoffen, das Bessere. In jedem Fall ist das Dumping von Chips zu Ihrem Partner eine großartige Methode, um das Endspiel eines Turniers zu manipulieren.

Nachdem er kostenlose Chips als Geschenk erhalten hat, kann der Dumpee sie als Waffen verwenden, um das große Geld zu gewinnen, das dann nach dem Turnier zwischen Dumpee und Dumper aufgeteilt wird.

Wenn sie richtig durchgeführt werden, kann Chip-Dumping schwer zu erkennen sein. Wenn jedoch ein Verdacht entsteht, sind die wahrscheinlichsten Strafen die Disqualifikation vom Wettbewerb und ein Eigentumsverbot.

Em

Seit der Zeit, als in den späten 90er Jahren Poker digital wurde, war das Online-Pokerfeld besonders anfällig für Betrüger. Dies führte auch zu „Bot“ unter anderen Tricks. Ein Bot ist nur ein Programm, das erstellt wurde, um die besten Entscheidungen auf der Grundlage der verfügbaren Informationen zu treffen. Durch die Schaffung eines Poker-Bot gut, Cheater können einfach sitzen entspannt und lassen Sie das Programm Tag und Nacht zu spielen, kontinuierlich Sammeln von Bargeld aufgrund seiner angeborenen Kante gegenüber Menschen.

Jedoch, in diesen Tagen Online-Poker-Websites haben begonnen, extreme Aktionen zu ergreifen, um Bot-Konten zu erkennen und Zahlen Spieler, die Geld zu betrügen Bots verlieren.

Em

Betrug zu lernen, da der Dealer eine Kunst ist, die heute stirbt, aufgrund von Casino-Kartenräumen mit Kameras über Kopf und Profis in der Box.

Em

Winkelschießen bedeutet, sich an Aktivitäten zu beteiligen, die offiziell in den Anwendungsbereich der Spielregeln fallen können, aber dennoch als unfair oder unethisch angesehen werden, da sie einen anderen Spieler ausnutzen oder ausbeuten. Zum Beispiel kann ein Winkelschütze so tun, als würde er seine Hand falten, um andere Spieler dazu zu verleiten, sie zu falten, obwohl sie nicht an der Reihe sind.

Eine Form der Winkelaufnahme, die exklusiv für Online-Poker ist, ist die Trennung Schutzregeln zu missbrauchen, die die meisten Websites haben. DP ist eine Regel exklusiv für Online-Poker, nach dem, wenn ein Spieler von der Website zwischen der Hand getrennt ist, seine Hand gespielt wird, als ob er im Spiel anwesend war, ohne dass der Spieler mehr Geld in den Pot legen muss. Online-Pokerräume, die DP zur Verfügung stellen, haben normalerweise bestimmte Tische dafür reserviert, so dass alle Spieler am Tisch wissen, dass die jeweiligen DP-Regeln gelten.

Ein Winkelschütze nutzt dies auf diese Weise – wenn ein Spieler in einer Hand ist, von der er unsicher ist, wenn er die besten Karten hat, aber kein Geld mehr setzen möchte, kann er sich vom Internet trennen und warten, bis sich die Hand ausspielt. Ein DP-Tisch macht die restlichen Karten in der auszuteilenden Hand und der Pot wird dem Spieler mit den besten Karten gegeben. Bei mehreren Gegnern in der Hand würde er einen Seitentopf erhalten.

Wissen über diese Tricks kann immer nützlich sein, auch wenn Sie sie nicht verwenden, wie dann können Sie auf jeden betrügenden Gegner aufmerksam sein. Alles Gute!