Paul Papp wird weiterhin in der Türkei spielen

Paul Papp wird weiterhin in der Türkei spielen. Er unterschrieb einen neuen Vertrag für ein Jahr

Paul Papp stimmte dem türkischen Team Sivasspor erneut zu. Der 29-jährige Verteidiger unterschrieb einen neuen Vertrag, der für ein Jahr gültig ist. Paul Papp kam im vergangenen Sommer zu Sivasspor und bestritt 19 Spiele ohne Torerfolg. Und Gabriel Torje spielte in der vergangenen Saison für die türkische Mannschaft. 2016 verließ Papp den aktuellen FCSB beim Schweizer FC Vil.

Am Ende des Vertrages wurden Paul Papp und Gabriel Torje ihre am Ende der vergangenen Saison fälligen Verträge nicht verlängert.

Ende Mai gab der türkische Erstligist auf der offiziellen Website den Abschied der beiden rumänischen Fußballer bekannt. „Gabriel Torjes Vertrag, der uns vom 31. August 2018 bestätigt wurde, war bis zum 31. Mai 2019 gültig. Wir danken Gabriel Torje für seine Tätigkeit im Verein und wünschen ihm viel Erfolg in seiner Karriere.“

Paul Papps Vertrag, der uns vom 18. Januar 2018 bestätigt wurde, war bis zum 31. Mai 2019 gültig. Wir danken Paul Papp für seine Tätigkeit im Club und wir wünschen ihm viel Erfolg in seiner Karriere „, waren die Ankündigungen auf der Website Gruppierung von Sivas.

Sivasspor belegte in der vergangenen Saison den 12. Platz im Fußballwettbewerb.

Sivasspor belegte in der vergangenen Saison in der Türkei den 12. Platz, vier Punkte über den Abstiegsplätzen.

Paul Papp wechselte zu Unirea Dej, FC Botosani, FC Vaslui, Farul, Chievo, Astra, Steaua (aktueller FCSB), Wil und Karabukspor. Der Verteidiger wurde zunächst in der Serie A nach Chievo transferiert.